15.04.2017, Tag 94, Hongkong (Ausflug Macau)

Mit dem Taxi gings heute morgen nochmals zum Ferry Terminal, doch diesmal mit Super Class Tickets in der Tasche. Der Turbojet Kat brachte uns in einer Stunde nach Macau Outer Harbour. Ab ins Taxi und in die Altstadt (ist als Weltkulturerbe klassifiziert), wo wir die Fassade der St. Pauls Kathedrale, dann die Aussicht vom Monte Fort auf die Altstadt und den Platz „Largo do Senado“ mit seinen schönen Häusern bestaunten.
Recht hübsch, vor allem wenn man denkt, dass das, nach Rückgabe durch die Portugiesen 1999, nun (sonderverwaltet) chinesisch ist. Der alte Teil ist aber an einem kleinen Ort und in mässigem Zustand. Die Innerstadt war gut gefüllt mit Touris und der Lärm bei den Verkehrsachsen war beträchtlich.
Danach ging es zur eigentlichen Kernkompetenz von Macau – Kasinos und Glücksspiel. Riesige Tempel, mit Luxushotel kombiniert, sind hier auf aufgeschüttetem Land entstanden und entstehen immer noch.
Macau soll etwa sechs mal mehr Umsatz in dieser Industrie generieren als Las Vegas (Stand 2014)! Bei Nacht kehrten wir ins schön beleuchtete Hongkong/Kowloon zurück.

Advertisements